Finanzwissen: Forward Darlehen

Endet die Baufinanzierung für ein Eigenheim, entscheiden sich viele Menschen für eine Anschlussfinanzierung. Das sogenannte Forward Darlehen bietet die Möglichkeit, sich aktuell niedrige Zinsen für einen Zeitraum von bis zu fünf Jahren zu sichern.

Das Forward Darlehen – wie es funktioniert

Baufinanzierung Anschlussfinanzierung
Seinen Ursprung hat das Forward Darlehen in den 1990er-Jahren: Damals erreichten die Zinsen ein erstmals historisches Tief von 4 %. Man entwickelte damit eine Möglichkeit, dass Kreditnehmer sich aktuell preiswerte Zinsen für eine Anschlussfinanzierung sichern können. Inzwischen sind Fordward Darlehen ein fest etabliertes und geschätztes Finanzprodukt, auf das immer mehr Menschen zurückgreifen.

Das Darlehen funktioniert dabei wie folgt: Endet die Zollzinsbindung einer Baufinanzierung in den kommenden fünf Jahren und sind die Zinsen aktuell sehr niedrig, möchten sich viele Kreditnehmer diese sichern. Denn natürlich kann es jederzeit sein, dass sich das Zinsniveau in den kommenden Jahren wieder erhöht. Durch die Aufnahme eines Fast Forward Darlehens können die aktuell günstigen Zinsen für einen Zeitraum von bis zu fünf Jahren festgeschrieben werden. Das Darlehen wird dann exakt ausbezahlt, wenn die Sollzinsbindung der ersten Finanzierung endet. Die beiden Darlehen gehen genau ineinander über, so dass für den Kreditnehmer keine doppelten Kosten entstehen. Unanbhängige Finanzexperten beraten auch online zum Thema Forward Darlehen und erklären, vergleichen und entwickeln kostenlos die beste Finanzierungsstrategie. Mit Hilfe von Fintech Unternehmen ist das ganze Thema Baufinanzierung in der modernen Welt angekommen und vermeintlich komplizierte Sachverhalte können transparent und unkompliziert in Angriff genommen werden.

Wie viel kostet ein Forward Darlehen?

Entscheidet man sich für ein Forward Darlehen, muss man nicht befürchten, dass damit Kosten auf einen zukommen – es müssen keine Bereitstellungszinsen und auch keine monatlichen Kreditraten abbezahlt werden. Allerdings ist für die Laufzeit des Forward Darlehens in der Regel ein Zinsaufschlag zu entrichten, welcher bei etwa 0,02 % liegt.
Möchte man das Forward Darlehen einer anderen Bank in Anspruch nehmen, müssen allerdings zusätzlich Kosten für die Umschuldung einkalkuliert werden, weil die Grundschuld übertragen werden muss. Jedoch sind die Gebühren in der Regel recht niedrig.

Diese Vorteile haben Forward Darlehen für den Kreditnehmer

Grundsätzlich handelt es sich bei einem Forward Darlehen um ein reguläres Annuitätendarlehen mit relativ preiswerten Konditionen. Allerdings kann dieses nicht so einfach aufgenommen werden, sondern erfolgt in der Regel nach einer Eigenheimfinanzierung.

Die Vorteile für den Kreditnehmer liegen dabei auf der Hand: Er kann sich günstige Zinsen für die kommenden fünf Jahre sichern und kann auf diese Weise maximale finanzielle Planungssicherheit genießen. Auch fallen während der Forward-Periode keinerlei Bereitstellungszinsen für den Kreditnehmer an und er kann effektiv Kosten sparen. Das Forward Darlehen ermöglicht eine exakte Berechnung der Belastung in den kommenden fünf Jahren nach Ablauf der vorherigen Sollzinsbindung.

darlehensrechner NIST baufinanzierung
Darlehensrechner NIST.de

Allerdings empfiehlt es sich, im Vorfeld einen Darlehensrechner im Internet zu nutzen, um das günstigste Angebot zu finden. Sicherlich kann man sich auch zunächst an seine Hausbank wenden, doch nur selten bietet diese das preiswerteste Angebot. Ein Darlehensrechner offeriert für Kreditnehmer die Möglichkeit, aus den verschiedenen Filial- und Direktbanken jene mit den günstigsten Konditionen zu finden, was noch einmal viel Geld sparen kann.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.