Guter Schlaf an heißen Tagen

Der Sommer kommt, die schönste Zeit des Jahres ist da: die Sonne scheint, der Himmel ist blau und die Temperaturen sommerlich warm. Eigentlich alles perfekt, wäre da bloß nicht das Problem mit den hohen Nachttemperaturen, die vielen Menschen zu schaffen machen und sich negativ auf deren Schlafqualität auswirken. Dies beeinflusst die Gesundheit und Lebensqualität merklich. Was man tun kann, um die Schlafqualität im Sommer zu verbessern:

Guter Schlaf dank Luxusbettwäsche

Ein bekannter Trick im Sommer ist es, die Bettdecke einfach wegzulassen oder vielleicht sogar gleich nackt zu schlafen. Auf den ersten Blick erscheint dies auch logisch, denn weniger Schichten = weniger Wärme. Die ist jedoch gefährlich und kann sogar bis zur Erkältung führen, denn der Körper kühlt nachts natürlicherweise um 2 bis 3 Grad ab. Damit man unter der Decke jedoch nicht schwitzt empfehlen wir, sich nur mit Luxusbettwäsche, vorzugsweise in Form einer Baumwolldecke zuzudecken, sodass der Körper bedeckt ist, ohne zu überhitzen

Luxusbettwäsche für guten schlaf an heißen tagen

Einige Materialien für Bettwäsche eignen sich im Sommer besonders gut zur Temperaturregulierung: 

– Renforcé Bettwäsche ideal, da diese die Feuchtigkeit gut aufnimmt und für einen Temperaturausgleich sorgt.

– Auch Seersucker Bettwäsche ist durch die besondere Struktur sehr gut für die Luftzirkulation geeignet und ideal für den Sommer.

– nicht nur für Kleidung, sondern auch bei Bettwäsche ist Leinen ein idealer Stoff für den Sommer: Sehr atmungsaktiv und fühlt sich toll auf der Haut an

Duschen vor dem Schlafen gehen – auf das WIE kommt es an

Nach einem langen, verschwitzten Tag vor dem Schlafen nochmal kurz unter die Dusche springen – ein beliebter Trick um sich vor dem ins Bett gehen nochmal abzukühlen und zu erfrischen und so, vermeintlich, in einen guten Schlaf zu starten. Beim Duschen vor dem Schlafen an sehr heißen Tagen sollte man jedoch nicht gleich über das Ziel hinaus schießen und sich eiskalt abduschen, denn dann ziehen sich die Poren zusammen und der Wärmeaustausch des Körpers wird gestört. Besser ist stattdessen eine lauwarme Dusche, denn dadurch öffnen sich die Poren, der Körper kann seine Wärme gut regulieren und man kann erfrischt und entspannt ins Bett gehen.

Entspannung am Abend für einen guten Schlaf

Wenn die Temperaturen auch am Abend noch angenehm sind, dann steigt die Lust nochmal mit Freunden essen zu gehen, im Biergarten zu sitzen oder Sport zu treiben. Wenn man den lauen Sommerabend jedoch mit zu schwerem Essen oder vielem Alkohol beendet, stehen die Karten gut für eine Nacht mit schlechtem Schlaf. Stattdessen sollte man abends eher leichte und erfrischende Speisen wie Salat oder Obst zu sich nehmen, um den Körper nicht zusätzlich zu belasten. Auch Alkohol sollte nur in Maßen genossen werden, denn der Schlummertrunk sorgt zwar für schnelleres Einschlafen, aber dafür auch für ein früheres Erwachen und einen leichteren Schlaf.

Sport am Abend bringt den Körper kurz vorm Schlafen nochmal auf Hochtouren und kann dafür sorgen, dass man noch stundenlang wach bleibt. Sport treiben sollte deshalb, wer kann, am besten am morgen, wenn die Temperaturen auch noch nicht so hoch sind.

Im Sommer ist das Schlafverhalten anders

Sollte es mit dem Schlafen trotz dieser Tipps dennoch nicht klappen wollen, dann ist das nicht unbedingt ein Grund zur Sorge. Unser Körper passt sich den längeren Tagen und der gesteigerten Aktivität im Sommer an und benötigt während dieser Zeit meist etwas weniger Schlaf als im Winter. Dafür ist der Schlaf im Sommer trotz seiner kürzeren Dauer in der Regel genauso erholsam wie im Winter.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.