Gesünder rauchen mit der E-Zigarette? Was ist dran am Trend?

E-Zigaretten gelten in der heutigen Zeit als die Alternative von normalen Tabakzigaretten.

Doch wie gesund bzw. schädlich sind die E-Zigaretten und sind sie wirklich eine gesündere Alternative gegenüber den normalen Zigaretten?

Sind E-Zigaretten schädlich?

Das Dampfen von E-Zigaretten kann eine nikotinarme oder sogar nikotinfreie Alternative zum klassischen Rauchen sein, und ist damit potentiell auch weniger ungesund für den Dampfer.

Auch die Liquids für die Verdampfer enthalten Toxine und Schadstoffe, jedoch enthalten moderne E-Zigaretten 95% weniger Schadstoffe als Tabakzigaretten (Quelle vd-eh.de)

Die Zunahme des Konsums von E-Zigaretten, insbesondere bei jungen Menschen, ist ein gefährlicher Trend mit echten Gesundheitsrisiken. Für erwachsende Raucher, die auch das Ritual des Rauchens schätzen, können E-Zigaretten eine risikoreduziertere Alternative zum herkömmlichen Rauchen sein. Dabei sollten jedoch nur in Deutschland hergestellte und zugelassene E-Zigaretten und Liquids konsumiert werden.

Während weniger Menschen rauchen oder zu rauchen beginnen als jemals zuvor, verwenden viele andere Formen von Tabak und elektronischen Nikotinabgabesystemen.

Vaping E-Zigarette

Die batteriebetriebenen Geräte gibt es in vielen Formen und können wie herkömmliche Zigaretten, Stifte oder sogar elegante technische Geräte aussehen. E-Zigaretten bestehen meist aus Verdampfer, Verdampferkopf und Akkuträger. Oftmals werden die E-Zigaretten komplett als fertiges Set verkauft, allerdings können auch alle Teile einzeln erworben werden (zum Beispiel online im Dampfer Shop oder offline im Vaping Fachhandel)

Benutzer atmen ein dampfartiges Aerosol ein und aus.

Aktuelle Erkenntnisse deuten darauf hin, dass die Verwendung von E-Zigaretten wesentlich ungefährlicher ist, als das Rauchen herkömmlicher Tabakzigaretten.

Was sind die Vorteile von E-Zigaretten?

E-Zigaretten scheinen eine sicherere Alternative für Langzeitraucher zu sein, die mit empfohlenen und zugelassenen Hilfsmitteln zur Raucherentwöhnung nicht erfolgreich mit dem Rauchen aufhören konnten.

Weiterhin enthalten E-Zigaretten keinen Tabak, der die Hauptursache für Lungenerkrankungen und Krebs bei Zigarettenrauchern ist.
Zudem ist die Alternative für Raucher mit leichten bis mittelschweren Asthmaanfällen weniger riskant zu sein.

Was sind die Nachteile von E-Zigaretten?

Es wurden keine Langzeitstudien zu den potenziellen Gesundheitsrisiken von E-Zigaretten durchgeführt. Da die Geräte noch relativ neu auf dem Markt sind, besteht für Benutzer möglicherweise unwissentlich die Gefahr langfristiger Nebenwirkungen und gesundheitlicher Probleme durch die im Dampf enthaltenen Chemikalien und deren Auswirkungen auf die Lunge.

Fazit

Wenn Sie wirklich mit dem rauchen aufhören möchten, sollten Sie auch den Griff zur E-Zigarette meiden. Denn es ist bewiesen, dass die Liquide in den E-Zigaretten schädlich sind und eine ähnliche Wirkungen haben, wie Tabak in normalen Zigaretten.

Wer nach einer weniger schädlichen Alternative zum Rauchen sucht, kann in den E-Zigaretten eine Möglichkeit finden, ggf. um auch langsam das Rauchen zu reduzieren.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.